Zu meiner Person

Stefanie Kiszkenow-Bäker, geb. Kiszkenow

geb. 1981 in Hagen

verheiratet, zwei Töchter

 










Aus- und Weiterbildungen

Diplom in Psychologie (Ruhr-Universität Bochum)

Psychologische Psychotherapeutin (Fachkunde Verhaltenstherapie, KVWL)

Klärungsorientierte Psychotherapie (IPP Bochum)

Focussing (IPP Bochum)

Emotionsfokussierte Therapie (DGVT Dortmund, zertifizierte EFT-Therapeutin Level C)

Motivierende Gesprächführung (GK Quest Akademie Heidelberg)

Zürcher Ressourcenmodell (GK Quest Akademie Heidelberg)

Emotionsfokussierte Paartherapie (SIA Berlin)


Tätigkeiten und Berufserfahrung

2006  - 2007 Psychologin in der LWL-Klinik Hemer, Abteilung Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie

2007 - 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der LVR-Klinik Düsseldorf im Forschungslabor Experimentelle Psychopathologie: BMBF-Projekt "Kognitive Verhaltenstherapie zur Behandlung von Positivsymptomen bei psychotischen Störungen (POSITIVE)"

2007 - 2015 Psychotherapeutin in der Ambulanz des IPP Bochum

Seit 2008 Stellvertretende Leitung des Instituts für Suchttherapie (ISTh) am IPP Bochum
Dozententätigkeit in der Weiterbildung Sozialtherapie/Suchttherapie am IPP
Organisation des Interdisziplinären Kolloquiums Sucht (IDIKOS) an der Ruhr-Universität Bochum

Seit 2010 Dozentin und Coach für Hazelnut Consulting, Herdecke (Psychologische Unternehmensberatung)

Seit 2011 Dozentin in der Approbationsausbildung des IPP (Ausbildung von Psychotherapeuten)

Ständiges Mitglied der Fachkommission Sucht der Psychotherapeutenkammer NRW

Regelmäßige Durchführung von Supervision und Selbsterfahrung im Einzel- und Gruppensetting für angehende und bereits praktizierende Psychotherapeuten.

November 2015 Eröffnung der Praxis für Psychologische Psychotherapie in Dortmund


Mitgliedschaften

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KV-WL)

Psychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen (PTK-NRW)

Deutsche Gesellschaft für Emotionsfokussierte Therapie e.V. (DeGEFT)

Deutsche Psychotherapeutenvereinigung (DPTV)

Institut für Psychologische Psychotherapie Bochum (IPP)

AIDS-Hilfe Hagen e.V


Veröffentlichungen

derzeit im Druck: Sachse, R. & Kiszkenow-Bäker, S.(2019): Komorbiditäten bei Persönlichkeitsstörungen. Göttingen: Hogrefe.

Kiszkenow-Bäker, S. (2016). Klärungsorientierte Psychotherapie und Emotionsfokussierte Therapie im Vergleich. In R. Sachse & M.Sachse (Hrsg.): Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis Teil 2. Lengerich: Pabst.

Sachse, R. & Kiszkenow-Bäker, S. (2016). Zwanghafte Persönlichkeitsstörung. In: Schnell, T. (Hrsg.): Praxisbuch: Moderne Psychotherapie. Berlin: Springer

Sachse, R., Sachse, M., Kiszkenow-Bäker, S. & Schirm, S. (2015): Klärungsorientierte Psychotherapie der zwanghaften Persönlichkeitsstörung. Göttingen: Hogrefe

Sachse, R. & Kiszkenow-Bäker, S. (2015). Klärungsorientierte Psychotherapie bei Depression. In R. Sachse, S.Schirm & S. Kiszkenow-Bäker (Hrsg.): Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis. Lengerich: Pabst.

Sachse, R. & Kiszkenow-Bäker, S. (2014). Persönlichkeitsstörungen und Affektive Störungen. Psychologie in Österreich 1/2014 , S. 7-15

Schmidt, A., Kiszkenow-Bäker, S. & Gerndorf, M.(2014), Klärungsorientierte Mediation, Zeitschrift für Konfliktmanagement 3/2014, S. 87-92

Schlebusch, P. & Kiszkenow, S. (2011). Klärungsorientierte Aspekte und spezielle Probleme in der Psychotherapie der Alkoholabhängigkeit. In: Sachse, S. (Hrsg.): Perspektiven Klärungsorientierter Psychotherapie 2. Lengerich: Pabst.

Vocks, S., Legenbauer, T. & Kiszkenow, S. (2005). Körperbildtherapie bei Essstörungen: Beeinflussung der perzeptiven, kognitiven, affektiven und behavioralen Körperbildkomponente. Verhaltenstherapie, 15.